Antiquariat

Tobias Müller

12855.jpg

Malipiero, Luigi - "Heidelberg", 1933.

€ 70,00inkl. 7% MwSt. zzgl.Versandkosten

Best.Nr. 12855

Blick aus einem Fenster auf die Westseite der nach Süden ausgerichteten Jesuitenkirche von Heidelberg sowie der umliegenden Gebäude mit Staffagefiguren. Die vorderen Partien sind eher skizzenhaft gehalten, während die Kirche und der dahinterliegende Hügel fein und genau ausgeführt wurden. Bleistiftzeichnung von Luigi Malipiero, re. u. sign. und dat. "25-6-1933" sowie bez. "Zur Erinnerung an unseren Aufenthalt in Heidelberg bei Dr. Tastor", ca. 20 x 21 cm.- Gebräunt und fleckig, auf dünnes Papier montiert. - Luigi Malipiero (Triest 5. April 1901 - 24. Februar 1975 Sommerhausen) war ein deutscher Maler und Buchillustrator sowie Theaterregisseur, Intendant und Schauspieler. Er war Autodidakt, wuchs in Wien und Berlin auf und begann in den 1920er Jahren Bücher zu illustrieren. Später arbeitete er für die Staatsoper Berlin und das Nordmark-Landestheater in Schleswig-Holstein und ließ sich 1944 in Sommerhausen nieder, wo er 1950 das Torturmtheater gründete. Dort wirkte er als Maler, Bühnenbildner, Regisseur und Schauspieler. Er bekam das Bundesverdienstkreuz erster Klasse und den Bayerischen Verdienstorden sowie den Kulturpreis der Stadt Würzburg verliehen.