Antiquariat

Tobias Müller

11714.jpg

Burgbernheim - "Das Wildbad bey Burgbernheim.", 1817.

€ 450,00inkl. 7% MwSt. zzgl.Versandkosten

Best.Nr. 11714

Ansicht des Wildbades von einer Anhöhe aus dem Wald heraus mit den Parkanlagen und reichlich figürlicher Staffage wie Spaziergängern, Reitern und Bauern. Kolor. Umrissradierung von L. Schlemmer nach B. Strampfer (Windsheim), in Nürnberg 1817. 25,8 x 37,4 cm. - Mit einer dem Alter üblichen Bräunung, teils kurzrandig, vor allem im Titelbereich gering fleckig und minimal knittrig; mit 2 Wurmlöchern im Bildbereich. - Das äußerst seltene Blatt zeigt nicht nur dekorativ den Zustand des Bades mit seinen Bauten, sondern verweist auch auf die gesellschaftlichen Zustände der Zeit. Die im Verhältnis leicht überhöhten Figuren zeugen davon, dass ihre Bedeutung über die der Staffage hinaus gedacht ist. Gezeigt werden Müßiggänger als Spaziergänger oder Wanderer sowie Bauern mit Körben, die hart arbeiten müssen. Interessant ist auch die Darstellung des Waldes, dessen Struktur Monokulturen aufweist bzw. in der eine abgerodete Fläche das System der Waldarbeit bezeugt.